?


Aktuelles

Endlich wieder LAGERND!

Rennkurbelwelle PX/E200, 60mm für Roadtuningmotoren mit Si Vergaser

Artikelnummer: 485025
Hier der glückliche Gewinner der Vespa 90 :-)
Open Day 2015

Bei perfekten Wetterbedingungen ging dieses Wochenende unser alljährlicher Open Day über die Bühne.

Ganz besonders gefreut hat uns, dass die gewonnene Vespa 90 im Bezirk Ried bleibt.

Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen Besuchern aufs Herzlichste bedanken und hoffen, euch nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen.
OPEN DAY SPECIAL: Diese Roller haben Geschichte geschrieben. Lass dich um 11.30 und 15.30 Uhr durch unser Museum führen!
Frisch eingetroffen: neue Lambrettabekleidung für den authentischen Style ;)
OPEN DAY SPECIAL: Dieses Schatzerl gibt es zum Lospreis von 5.- Euro am Open Day zu gewinnen ;) http://bit.ly/1N47JIa
Ziemlich sicher eine gute Geschenkidee.
__
https://www.stoffis.com/shop/gutscheine
Welcher Gebrauchtroller dürfte es bei euch sein?
__
https://www.stoffis.com/fahrzeuge/gebraucht/
Ende August wurde in Innsbruck zum zweiten mal die Vespa Rally Tre Giorni veranstaltet. Natürlich liesen wir uns das nicht entgehen mit unseren Roller 3 Tage lang in den Tiroler Bergen rum zu düsen und so meldeten sich Peter und ich für diese Veranstaltung an. Auf die Reise machten wir uns mit einer 53er ACMA und einer 54er Allstate, wobei wir aber die An und Abreise nach Innsbruck mit dem Auto machten. So trafen wir am Mittwoch Abend im Vespa Village mit 200 anderen Vespistis ein. Die erste Tagesetappe führte uns von Innsbruck nach Schwaz, über Kramsach nach Aschau zum Mittagessen im Kaiserhaus. Gestärkt folgten wir einer Schotterbergstraße über Steinberg zum Achensee und auf gut geterten Straßen wieder zurück nach Innsbruck. Am Abend gabs gemeinsame Ausfahrt zum Abendessen auf der Hinterhorn Alm mit tollem Ausblick hoch über Innsbruck.Am Freitag folgte die lange Königsetappe über die alte Brennerpassstraße nach Sterzing, weiter über den Jaufenpass, Timmelsjoch Hochalpenstraße, Sölden, Ötz und durchs Kühtai zurück nach Innsbruck. Für den Samstag stand dann noch eine etwas kürzere Etappe am Programm, wieder Start in Innsbruck, nach Seefeld, Telfs, Tarrenz, Ötz und wieder übers Kühtai nach Innsbruck zur Vespaparty in der Innenstadt.

Eine tolle Veranstaltung für Vespistis die gerne mit ihren Rollern unterwegs sind. Die Streckenführung ist gut gewählt und kann auch mit einem originalen Vespas problemlos bewältigt werden.

Danke an die Veranstalter für diesen tollen Event.

Zini
Diesen Sommer folgte ich wieder der Einladung von SIP bei ihren Roadtrip teilzunehmen, natürlich folgte ich dieser und so machte ich mich an einem schönen Sommertag auf den Weg nach Landsberg. Als Fahrzeug für diese Herausvorderung dient meine GT160 mit unserem 221er Poliniset, was schon oft auf Langstrecken ihre Tauglichkeit unter Beweis stellte. So gings an die erste Tagesetappe nach Landsberg, die ich noch alleine bei Top Wetter hinter mich brachte. Am nächsten Tag machten wir uns im Team mit 17 Roller auf den Weg nach Bergamo, wo wir am späten Abend auch alle eintrafen. Tags daruf gings für 13 Roller weiter nach Genua zur Fähre nach Corsica, 4 von unseren Weggefährten hatten leider nicht so lange Urlaub und sind von Bergamo wieder zurück nach Landsberg aufgebrochen. Mit der Nachtfähre in Bastia angekommen, warteten schon einige Mitglieder von Scooterclub du Sud Est Frankreich auf uns, mit denen wir uns am Weg an die Westküste der Insel machten, wo wir Nachmittag am Ziel eintrafen. Dort verbrachten wir zwei gemütliche Tage am Meer und dann gings wieder zurüch nach Bastia, beim Heimweg gings mit der Fähre nach Livorno und von dort weiter nach Massa wo wir gastfreundlich vom ortsansässigen Vespaclub empfangen wurden. Tags darauf gings weiter Richtung Gardasee zum letzten Nachtstop, wobei noch ein kleiner Abstecher nach Maranello zum Ferrari Museum gemacht wurde. Die Heimreise führte uns über den Brenner, wo ich mich in Sterzing von meinen Reisepartnern verabschiedete und direkt die Heimreise nach Ried alleine machte. Ein super Trip, die Fahrzeuge liefen sehr gut, Kleinigkeiten wie Kupplung oder Seile wechseln gehört eh dazu, lediglich am letzten Tag verabschiedete sich ein Wellendichtring an Christians Rollen, nach einer Laufleistung von über 20000km sei es ihm verziehen, dies wurde nicht mehr am Strassenrand gerichtet und die Mitarbeit des Schutzbriefes in Anspruch genommen.

Danke an die Jungs von SIP, bin schon gespannt wo uns die nächste Reise hin führen wird.......


"VESPAS DON'T BREAK DOWN.
THEY JUST REST A WHILE."

Stoffi


Newsletter

MELDE DICH AN UM UNSERE NEUIGKEITEN PER EMAIL ZU ERHALTEN!

Anmelden


Copyright © 2016 Stoffis Garage

Site by unionping